Das war die Microsoft Ignite 2016 – #MSIgnite

Microsoft Ignite 2016
Bildquelle: Microsoft

Vom 26. bis 30. September 2016 war es wieder so weit: im Georgia World Congress Center in Atlanta begrüßte die Microsoft Technologiekonferenz Ignite ihre Besucher. Fünf Tage vollgepackt mit Neuigkeiten, Demos und Strategien aktueller und kommender Microsoft Technologien und Produkte.

Obwohl Microsoft bereits im Sommer bei der World Partner Konferenz (WPC) in Toronto tief in die Produktstrategie blicken ließ und in diesem Zusammenhang auch die zentrale Strategie „Mobile first, Cloud first“ wiederholt sehr gestärkt hat, ist es trotzdem jedes Jahr immer wieder interessant, welche Neuigkeiten, Updates und Ankündigungen auf der Ignite gemacht werden.

Die durch Satya Nadella geprägte zentrale Strategie sowie die damit ganz eng verbundene Fokussierung auf die Steigerung der Produktivität und Organisation von Mitarbeitern und Geschäftsprozessen, war auch ganz klar auf der Ignite wiederzuerkennen. Insbesondere die effektive Vernetzung von Mitarbeitern und Gruppen mithilfe des Office Graph / Delve oder die Ablösung von Routineaufgaben durch Composable Apps dienen hierbei ganz klar zur Optimierung von (Geschäfts-) Prozessen und der Zusammenarbeit in sowie zwischen Unternehmen. Hierzu wachsen auch tatsächlich langsam die noch oft im eigenen Universum befindlichen Produkt (-familien) zusammen. Insbesondere im Office 365 Umfeld ist klar erkennbar, dass die Produkte immer mehr und besser verzahnt werden. Ein Beispiel hierfür ist Microsoft Dynamics 365, welches als Kombination von ERP, CRM und den Office 365 Produkten den Anspruch einer kompletten (cloudbasierten) Unternehmenslösung besitzt.

Alles in allem nicht wirklich disruptive Themen und somit teilweise gänzlich unterschiedlich zu Technologiekonferenzen anderer großer IT Unternehmen. Wobei dies, insbesondere in dem Kundenumfeld, in dem die Microsoft Produktlinien platziert sind, nicht unbedingt negativ betrachtet werden muss. Beständigkeit gepaart mit der Verbesserung der Produktivität durch neue Services zur vernetzten Zusammenarbeit, kann in diesem Kundenumfeld zu wichtigen Fortschritten führen.

Wobei wir auch berücksichtigen müssen, dass wir bei der Next Iteration die Ignite natürlich primär durch eine SharePoint / Office 365 Brille betrachten. Dass in diesem Umfeld jetzt nicht wirklich grundsätzlich Neues zu erwarten ist, war schon im Vorfeld klar. Nicht nur wegen der WPC, sondern vielmehr durch die #FutureOfSharePoint Veranstaltung Anfang des Jahres, welche mit Informationen und Ankündigungen nur so vollgestopft war :) Trotz allem gab es auch zu SharePoint und Office 365 spannende News:

Neuigkeiten zu SharePoint auf der MSIgnite

  • SharePoint Server 2016 Feature Pack 1 für On-Premises kommt im November
  • Nach IOS jetzt auch Preview Versionen von SharePoint Apps für Android und Windows 10 (Windows 10 aktuelle nur über das Insider Programm)
  • Erweiterung der Teamsite Funktionen mit gleichzeitiger Verknüpfung mit Office 365 Groups

    new-capabilities-in-sharepoint-online-team-sites-including-integration-with-office-365-groups-4 Bildquelle: https://blogs.office.com

  • Erweiterung der Offline Synchronisation: Bibliotheken müssen nicht mehr komplett synchronisiert werden. Als Einstiegspunkt kann auch ein Folder dienen. (bekannt aus OneDrive)
  • Und vieles mehr

Neuigkeiten zu OneDrive auf der MSIgnite

  • Direkter Austausch von Daten zwischen OneDrive und SharePoint Online Dokumenten Bibliotheken
  • Offline Synchronisation von geteilten Inhalten
  • Kombination und Download von Dateien als ZIP
  • Neue Dateiformate
  • Und vieles mehr

Neuigkeiten zu Office 365 und anderen Service Applikationen auf der MSIgnite

Die IOT Vision von Microsoft

Abseits des SharePoint / Office 365 Themenblocks würde ich Microsofts IOT Vision als sehr sehr spannend und interessant empfehlen.

Im Speziellen der Ansatz zur Digitalisierung von physischen Produkten mithilfe der Azure IOT Suite und auch der „Mixed Reality“ Ansatz durch Kombination mit HoloLens ist ein Themenfeld, für welches mir Ad-Hoc etliche Szenarien einfallen. Besonders im Umfeld des aktuellen deutschen Lieblingskindes: Industrie 4.0.

Als generelles Fazit möchte ich auch noch bemerken, dass Microsoft in den letzten Monaten nicht nur an der Strategie, sondern auch an der eigenen Unternehmens-Philosophie sehr stark gearbeitet hat. Insbesondere das Commitment zum offenen und transparenten Umgang mit anderen Marktteilnehmern oder Microsoft-Fremden Plattformen und Technologien ist mittlerweile sehr stark erkennbar. Auch wenn deswegen teilweise Apps zuerst auf IOS und Android veröffentlicht werden und Windows Phone 10 oft hinterher hinkt :(

Wer keine Zeit hatte, an der Ignite persönlich oder per Webcast teilzunehmen, findet unter https://myignite.microsoft.com/videos die Streams zu den Sessions. Wer die Videos und Slide-Decks gerne direkt herunterladen möchte, findet unter https://gallery.technet.microsoft.com/Ignite-2016-Slidedeck-and-296df316 ein Powershell Script, mit welchem alle veröffentlichten Slide Decks und Videos der diesjährigen Microsoft Entwicklerkonferenz Ignite 2016 heruntergeladen werden können.

Gerne informieren wir Sie per E-Mail über neue Blogbeiträge.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Formular ein, wenn wir Sie über neue Beiträge informieren sollen. Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere die E-Mail-Adresse wird auf Grundlage Ihrer Einwilligung erhoben und verarbeitet. Die Einwilligung erteilen Sie uns mit dem Abonnieren der Blogbeiträge. Weitere Informationen zum Newsletter, Ihren Rechten und zum Versand finden Sie hier: Newsletter Informationen. 
* Angaben erforderlich
MS Ignite

Tags:, ,

Sven Heimberger

Als SharePoint Solution Architekt bietet Herr Heimberger langjährige Erfahrung im Microsoft SharePoint Umfeld. Seine Schwerpunkte liegen auf der strategischen Beratung, der SharePoint Lösungsarchitektur sowie der SharePoint Enterprise Search. Seit 2001 begleitet Herr Heimberger SharePoint Projekte in unterschiedlichsten Branchen. Kontaktieren Sie Herrn Heimberger, wenn Sie Fragen zum Artikel haben oder weitere Informationen wünschen, per E-Mail oder telefonisch unter 0721 / 66 98 98 38.

Kontakt

NEXT ITERATION
Gesellschaft für Software Engineering mbH

Bahnhofplatz 8
76137 Karlsruhe

Telefon

Tel: +49 (0)721 66 98 98 38
UMS: +49 (0)361.30265777.283

info@nextiteration.de

Social

Wir teilen auf unseren Social Media Kanälen spannende Neuigkeiten aus der SharePoint Welt mit Ihnen

Facebook
Twitter
Instagram
Xing

Referenzen

Eine Auswahl unserer Referenzen finden Sie hier: Zu unseren Referenzen.