Microsoft Office 365 - Applikationen

Übersicht über die Microsoft 365 Apps – Das A-Z der Microsoft Office Anwendungen
Übersicht über die Microsoft 365 Apps – Das A-Z der Microsoft Office Anwendungen

Word, Excel, PowerPoint… sie sind eigentlich jedem bekannt. Doch wie steht es mit Delve, PowerBI oder Teams? Und was war doch gleich der Unterschied zwischen OneDrive und OneNote?

Die Microsoft Office Welt mit ihrer Masse an Funktionen, Apps und Tools kann verwirrend, gar erdrückend sein. Wer soll sich bei all den Namen noch merken können was dahinter steckt? Und dann die unzähligen Lizenzen und Pakete unter denen es sich zu entscheiden gilt. Ich hoffe, mit diesem Artikel Ordnung ins Microsoft 365 Apps Universum bringen zu können.

Wenn Sie Hilfe bei Ihrem Vorhaben mit Microsoft 365 benötigen, beraten wir Sie gerne. Erfahren Sie mehr zu unserer Microsoft Office 365 Beratung.

Was ist Microsoft Teams?
Was ist Microsoft Teams?

Microsoft Teams ist eine Gruppenchat-Software, die Grundlagen für eine gute Zusammenarbeit in Teams bereitstellt. Einzel- und Gruppenchats erleichtern die Kommunikation zwischen Teammitgliedern. Für Teams werden virtuelle Räume zum Austausch von Informationen und Dokumenten bereitgestellt. Die grundlegenden Funktionen von Microsoft Teams und die Abgrenzung zum Konkurrenten Slack habe ich bereits in diesem Artikel behandelt: Microsoft Teams – Übersicht über alle Funktionen. Informieren Sie sich in diesem Beitrag darüber, wie Sie Microsoft Teams Education als Schule oder Bildungseinrichtung richtig nutzen.

Office 365: Delve vernetzt Informationen
Office 365: Delve vernetzt Informationen

Bei Microsoft „Delve“ ist der Name (to delve: forschen, graben, sich senken) tatsächlich Programm, mit Hilfe dieser Anwendung haben Sie die Möglichkeiten sich schnell und programmübergreifend in Ihr Wissen und Ihre Inhalte zu vertiefen.

Delve ähnelt im Erscheinungsbild einer Feedreader-App, ist jedoch weitaus mehr, denn Delve stellt Informationen programmübergreifend dar. Dabei durchsucht Delve Ihre Dateiablage und weitere Quellen wie beispielsweise Outlook E-Mails und deren Anhänge oder SharePoint Online.